Ursula B. Kannegießer ist Schauspielerin, Kabarettistin, Liedermacherin und Autorin.


Am Schauspiel Köln spielte sie 1997 die Herzeloide und die Gauklerin in "Parzival", am Schauspiel Frankfurt die Frau Bergmann in "Frühlings Erwachen". Es folgten Theatertourneen und Gastspiele.

Unter anderem war sie besetzt als Ines in "Geschlossene Gesellschaft", Mrs. Peachum in "Die Dreigroschenoper", Großmutter und Jude in "Woyzeck", Mutter in "Schreib mich in den Sand", Regine Seibold in "Der keusche Lebemann", Friederike Gollwitz in "Der Raub der Sabinerinnen", Polixenes und Paulina in "Das Wintermärchen", um nur einige Rollen zu nennen.


Am Kleinen Theater Bonn-Bad Godesberg, war sie zuletzt als Mrs. Pearce und Mrs. Eynsford-Hill in "My fair Lady" zu sehen. Ab Oktober 2011, spielt sie dort in der dritten Neuinszenierung, die Hexe in "Hänsel und Gretel".


TV-Rollen, Kurzfilme und Sprechertätigkeiten gehörten ebenso zu ihren Stationen, wie Fortbildungen im Schauspielbereich.


URSULA B. KANNEGIEßER

(Mutter)


HOME         STORY        TRAILER        NEWS        FESTIVALS        CAST        CREW        GALERIEHome.htmlStory.htmlTrailer.htmlNews.htmlFestivals.htmlCast.htmlCrew.htmlGalerie.htmlCast.htmlshapeimage_2_link_0shapeimage_2_link_1shapeimage_2_link_2shapeimage_2_link_3shapeimage_2_link_4shapeimage_2_link_5shapeimage_2_link_6shapeimage_2_link_7